Idas Fortsetzungsgeschichte 5

4.1 (81.41%) 142 votes

Hallo hier ist wieder eure Ida,

dies wird die letzte Fortsetzungsgeschichte von mir sein. Ich hatte viel geplant, aber es würde viel zu lang sein und es wäre auch nicht mehr interessant! Also, werde ich nun ein kleines Stück wie gewohnt schreiben und den Rest dann zusammenfassen.

„Du musst wissen Tjana, dass jeder Mensch anders ist. Nur, heutzutage gibt viel mehr Menschen, die neue Sachen, Dinge und Möbel viel toller und auch nur verkaufsbereit finden. Ich zum Beispiel finde, dass es eine Gabe ist, solche Antiken Sachen interessant zu finden. Es gibt nur sehr wenige auf der Welt, die so empfinden. Die anderen Menschen finden so etwas nur peinlich, oder albern, oder sogar frech! Es gibt zum Beispiel Kinder, die aus Afrika kommen und sie müssen wegen des Kriegs im Land nach Deutschland ziehen und dort werden sie nur ausgelacht! Weil sie eben anders aussehen! Das finde ich aber schrecklich, denn sie können ja schließlich nichts dafür!“ erzählte mir der alte Mann. Daraufhin antwortete ich: “ Ich finde alte Sachen super, sie sind so besonders und ganz anders als andere Dinge zu sammeln.“ Das finde ich super, aber nun zu deinem Tagebuch. Es sieht besonders aus.“ „Ist es auch. Es ist mein ein und alles. Aber ich habe nur das und Sie verkaufen schließlich solche Antike Dinge. Könnten sie mir etwas empfehlen?“ “ Erstens du kannst mich duzen und zweitens ich hätte da etwas für dich.“ Er ging aus dem Raum hinaus und ich wartete. Nach c.a. zwei Minuten kam er wieder, in der Hand eine kleine alte sehr benutzte Schachtel. „Sobald du sie zum ersten Mal geöffnet hast, sag einfach: ICH LIEBE MEINE  ANTIKENSAMMLUNG!“. Ich wollte noch fragen warum und weshalb so etwas komisches. Aber in diesem Moment klingelte die Glocke über dem Eingang und ein anderer Käufer kam rein. Ohne noch etwas zu sagen, ging der Mann raus und als ich dann den Laden verließ, zwinkerte er mir zu. Ich hatte das miese Gefühl, dass ich ihn für eine lange Weile nicht wiedersehen werde.

Am Abend machte ich wie gehießen und es machte einen Knall alles drehte sich und für einen Augenblick war alles Still. Dann hörte man Geräusche und als ich die Augen öffnete, wusste ich wo ich war und alles wurde mir klar. Ich war im MITTELALTER gelandet…!

Es wird so weiter gehen, das sie viele Abenteuer in ihrem Mittelalter erlebt und unter anderem auch den netten Gustav kennenlernt und sich später auch in ihn verliebt. Aber irgendwann ist es vorbei, so als wäre das alles nur ein langer Traum gewesen und die Realität geht so weiter wie sie zuvor auch gestoppt ist. Aber schon bald bekommt sie einen neuen Schüler in die Klasse. Und er ist Gustav verdammt ähnlich…

So damit wäre die Geschichte vorbei. Bitte gebt Sternchen und schreibt einfach in die Kommentare wie ihr das Ende fandet und wie hättet ihr es auch vorgestellt.

Viele Grüße  Eure Zitronen IDA ; D

 

 

 

 

 

3 Gedanken zu „Idas Fortsetzungsgeschichte 5

  1. Hey Leute,
    dies war ja die letzte Gesschichte und ich hoffe die ganze Story hat euch ganz allgemein gefallen. Wie hättet ihr das Ende erwartet bitte schreibts in die kommentare!!! Ich fände ses echt super.
    # eure IDA

  2. Schade dass du nicht weitermachst ich hätte deine Geschichte toll gefunden. Vielleicht machst du ja mal ein Buch und veröffentlicht es. Du kannst super schreiben und die idee ist super gewsen.

    Liebe Grüße

    Lilli

  3. Schade, dass Du nicht weiter schreibst. Ich finde, du kannst toll schreiben und ich war sehr gespannt auf den Schluss und hätte ihn mir ausführlicher gewünscht:-)Weil ich gerne die Spannung noch weiter genossen hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.